Zur Kurzanzeige

Mensch-Technik-Interaktion in medikalisierten Alltagen

dc.contributor.editorWöhlke, Sabine
dc.contributor.editorPalm, Anna
dc.date.accessioned2018-06-12T09:39:44Z
dc.date.available2018-06-12T09:39:44Z
dc.date.issued2018de
dc.identifier.urihttps://doi.org/10.17875/gup2018-1089
dc.format.extent143de
dc.format.mediumPrintde
dc.language.isogerde
dc.relation.ispartofseriesGöttinger Studien zur Kulturanthropologie / Europäischen Ethnologie - Göttingen Studies in Cultural Anthropology / European Ethnologyde
dc.rights.urihttp://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/deed.de
dc.subject.ddc300
dc.subject.otherOAPENde
dc.titleMensch-Technik-Interaktion in medikalisierten Alltagende
dc.typeanthologyde
dc.price.print21,00
dc.identifier.urnurn:nbn:de:gbv:7-isbn-978-3-86395-358-4-5
dc.description.printSoftcover, 17x24de
dc.subject.divisionpeerReviewedde
dc.relation.isbn-13978-3-86395-358-4
dc.identifier.articlenumber8101889de
dc.identifier.internisbn-978-3-86395-358-4de
dc.bibliographicCitation.volume04de
dc.subject.bisacSOC002010
dc.subject.vlb750
dc.subject.bicJ
dc.description.abstractgerDie zunehmende Technisierung verändert weitreichend gesellschaftliche Lebens- und Arbeitsbereiche sowie kulturelle Ordnungen und Wissenssysteme. Konzepte von Gesundheit und Krankheit werden dabei von dieser Technisierung durchdrungen. Eine Vielzahl von Kommunikationstechniken finden mittlerweile ihren Einsatz in medikalisierten Alltagen: neue Biotechnologien verbinden sich mit Techniken des häuslichen Alltags, es hat sich längst ein digitaler Selbstvermessungsmarkt durch Anwendungstechniken wie z.B. Smartphones, Datenbrillen und SmartWatches entwickelt. Es lassen sich medizinische Geräte und Systeme immer einfacher bedienen, die gewonnenen Daten können dabei immer schneller ausgetauscht und ausgewertet werden. Sogenannte assistierte Gesundheitstechnologien, neue Informations- und Kommunikationsmöglichkeiten lassen die Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine unscharf werden. Der Sammelband thematisiert grundlegende soziale, kulturelle und ethische Fragen der Mensch-Technik-Interaktion und widmet sich aus kultur- und sozialwissenschaftlicher Forschungsperspektive der Frage, inwieweit Technik den Alltag, kulturelle Ordnungen und Wissenssysteme verändert. Methodisch vereint der Band historisch wie gegenwartsbezogene Beiträge, die unterschiedliche, empirische Quellen in den Blick nehmen: So reicht die Bandbreite von (Ego-)Dokumente über Medienquellen bis hin zu akteurszentrierten Fallbeispielen.de
dc.description.abstractengIncreasing mechanization is profoundly changing our social areas of life as well as cultural orders and knowledge systems. Concepts of health and illness are also permeated by such technology. A variety of communication techniques are used in the medicalized everyday life: new biotechnologies are combining with home and life techniques; for a long time, a digital self-measurement market has been developed by application techniques; such as, Smartphones, data glasses and Smartwatches. In the meantime, it is easier and faster to operate medical devices and systems. In addition, the data obtained can be exchanged and analyzed faster and faster. A so-called assisted health technology and new information and communication options make the interface between human and machine blurred. The anthology addresses fundamental social, cultural and ethical questions of human-technology interaction and, from a cultural and social scientific research perspective, addresses the question of how technology alters everyday life, cultural orders and knowledge systems.de
dc.notes.vlb-printlieferbar
dc.intern.doi10.17875/gup2018-1089de
dc.identifier.purlhttp://resolver.sub.uni-goettingen.de/purl?univerlag-isbn-978-3-86395-358-4


Dateien zu dieser Ressource

Das Dokument erscheint in:

Zur Kurzanzeige