Show simple item record

Waldbodenzustandsbericht für Niedersachsen und Bremen

dc.contributor.editorEvers, J.
dc.contributor.editorDammann, I.
dc.contributor.editorKönig, N.
dc.contributor.editorPaar, U.
dc.contributor.editorStüber, V.
dc.contributor.editorSchulze, A.
dc.contributor.editorSchmidt, M.
dc.contributor.editorSchönfelder, E.
dc.contributor.editorEichhorn, J.
dc.date.accessioned2019-06-17T11:13:39Z
dc.date.available2019-06-17T11:13:39Z
dc.date.issued2019
dc.identifier.urihttps://doi.org/10.17875/gup2019-1162
dc.format.extent[X,] 488
dc.format.mediumPrint
dc.language.isoger
dc.relation.ispartofseriesBeiträge aus der Nordwestdeutschen Forstlichen Versuchsanstalt
dc.rights.urihttp://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/deed.de
dc.subject.ddc630
dc.titleWaldbodenzustandsbericht für Niedersachsen und Bremen
dc.title.alternativeErgebnisse der zweiten Bodenzustandserhebung im Wald (BZE II)
dc.typeanthology
dc.price.print42,00
dc.identifier.urnurn:nbn:de:gbv:7-isbn-978-3-86395-388-1-4
dc.description.printSoftcover, 17x24
dc.subject.divisionsurveyed
dc.relation.isbn-13978-3-86395-388-1
dc.identifier.articlenumber8101939
dc.identifier.internisbn-978-3-86395-388-1
dc.bibliographicCitation.volume19
dc.subject.bisacSCI086000
dc.subject.vlb678
dc.subject.bicT
dc.description.abstractgerDie Bodenzustandserhebung im Wald (BZE) gibt ein umfassendes Bild des aktuellen Zustands der Waldböden und deren Veränderungen im Laufe der Zeit. Die BZE in Niedersachsen und Bremen basiert auf einem Rasternetz mit insgesamt 272 Aufnahmepunkten. Die BZE I (1990-1991) ergab deutlich kritische Zustände der Waldböden, vor allem infolge atmogener Säureeinträge. Die Wiederholungsinventur (BZE II, 2006-2009) gibt nun Aufschluss über Veränderungen in Waldböden vor dem Hintergrund zurückgehender Säurebelastungen, weiterhin hoher Stickstoffeinträge und der Wirkung von Kompensationskalkungen. Neben der eingehenden Analyse chemischer Eigenschaften verschiedener Waldböden − von ärmeren Sanden im Tiefland bis hin zu reichen Muschelkalkböden im Bergland − stehen die Kohlen- und Stickstoffspeicherung im Fokus, außerdem Ergebnisse zur Baumernährung, zur Waldvegetation und zum Intensiven Forstlichen Umweltmonitoring. Der Waldbodenzustandsbericht für Niedersachsen und Bremen liefert wichtige Entscheidungsgrundlagen für Wissenschaft, Praxis und Politik.
dc.contributor.corporationNordwestdeutsche Forstliche Versuchsanstalt
dc.notes.vlb-printlieferbar
dc.intern.doi10.17875/gup2019-1162
dc.identifier.purlhttp://resolver.sub.uni-goettingen.de/purl?univerlag-isbn-978-3-86395-388-1
dc.identifier.asin3863953886


Files in this item

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record