Die Autonomie von Patientinnen und Patienten in der modernen Medizin ist ein hohes, im Alltag jedoch oft genug vom Scheitern bedrohtes Ideal. Schwer verständliche Entscheidungsoptionen und komplexe Organisationsstrukturen können auch prinzipiell entscheidungsfähige Personen handlungsunfähig machen. Ohne Vertrauen in Personen und Institutionen ist Autonomie in der Medizin kaum zu realisieren. Autonomie ist ohne Zweifel ein Schlüsselbegriff moderner Gesellschaften. Sollte dies also nicht ebenso für Vertrauen gelten?

Publikationstyp: Sammelband

Sparte: Varia

Sprache: deutsch

ISBN: 978-3-86395-145-0 (Print)

URN: urn:nbn:de:gbv:7-isbn-978-3-86395-145-0-4

Enthalten in